Startseite

Mit dem Gestaltungsplan Thurgauerstrasse verpasste Chancen: Ein Drama in zahlreichen Akten

Verpasste Chance #8: Einbezug der gemeinnützigen Wohnbauträger

Christian Häberli – „Stell Dir vor, es gibt Baurechte für gemeinnützigen Wohnraum und keiner will sie“. Dieses Szenario wird ziemlich sicher bald Wirklichkeit wenn es um die Umsetzung des Gestaltungsplans Thurgauerstrasse geht, falls er am 29. November angenommen werden sollte. Eigentlich müssten die Wohnbaugenossenschaften der Stadt Zürich ja laut jubeln, denn es gibt Baurechte auf„Verpasste Chance #8: Einbezug der gemeinnützigen Wohnbauträger“ weiterlesen

Verpasste Chance#7: Eine auf das künftige Stadtklima ausgelegte Planung

Christian Häberli – Wie die Zürcher Stadtplanung ihre eigenen Grundsätze locker über Bord wirft. Gemäss dem Fachplan Hitzminderung der Stadt Zürich (link) wird sich die Hitzeinsel in Zürich Nord bis 2030 massiv ausdehnen. heute 2030 Der Gestaltungsplan Thurgauerstrasse leistet einen wesentlichen Beitrag an diese unerwünschte Entwicklung. Eine Neuplanung ist zwingend, damit die Empfehlungen aus dem„Verpasste Chance#7: Eine auf das künftige Stadtklima ausgelegte Planung“ weiterlesen

Verpasste Chance #6: Adieu Tristesse in der Zürcher Stadtentwicklung! – auch an der Thurgauerstrasse

Jürg Sulzer – Wir alle kennen die Sehnsuchtsorte des Wohnens in unserer Stadt: es sind stadtbaugeschichtlich geprägte Altbauquartiere wie beispielsweise das Seefeld, Aussersihl oder Hottingen. Ihnen gemeinsam sind dicht genutzte und vielfältig gestaltete Blockrandbebauungen mit jeweils eigenständigen Gesichtern der Einzelhäuser. Die Strassen und Plätze sind in diesen urbanen Quartieren mit klar gegliederten Baumalleen geschmückt und„Verpasste Chance #6: Adieu Tristesse in der Zürcher Stadtentwicklung! – auch an der Thurgauerstrasse“ weiterlesen

Schließe dich 14 anderen Followern an

Thurgauerstrasse Gestaltungsplan Abstimmung Leutschenbach Rücksichtslos Verdichten

%d Bloggern gefällt das: